Beliebte Posts

Donnerstag, 22. Oktober 2015

36 Meter Bücher und Altes und Neues im Shop




Beim letzten Mal hatte ich euch versprochen, das Geheimnis um 36 Meter Bücher zu lüften...
Ich bin eine Leseratte, seit sich mir vor ungefähr 50 Jahren die Welt der Buchstaben erschlossen hat. Ich kann nicht mehr zählen, wie viel tausend Bücher ich seither verschlungen habe.
Als unser1. Kind unser Haus verlassen hat, habe ich bei Ikea alle Billys aufgekauft... "gg" und das bisherige Kinderzimmer als "Bibliothek" "gg" eingerichtet. 
10 Jahre war ich glücklich damit. :-)
Aber in den letzten Monaten erdrückten mich die Büchermassen fast, psychisch und optisch.
Zumal es eine Tatsache ist, dass ich die allermeisten Bücher wirklich nur ein Mal lese und dann stehen sie im Regal und stehen und stehen und stehen... und müssen alle paar Wochen abgestaubt werden. 
Echt, dazu hatte ich keine Lust mehr!
Also hab ich mir selber einen Tritt in den Allerwertesten :-) gegeben und in den letzten beiden Wochen 36 Meter Bücher entsorgt. "mirselberstolzaufdieSchulterklopf"






















Einen Teil hab ich verkauft, etliches verschenkt und den Rest in die Tonne gekloppt!
Die Regale haben wir abgebaut,jetzt ist eine Wand komplett frei! "freufreufreu"und die restlichen Regale (immerhin auch noch zwei komplette Wände!) wirken viel luftiger und übersichtlicher!
Ich bin so froh, dass ich das endlich in Angriff genommen habe!


Was ich mit diesem Platz angefangen habe und was sich verändert hat, zeige ich euch in einem der nächsten Posts!
Auch im Shop hat sich was getan, Altes und Neues ist hinein gewandert und wartet auf neue Besitzer! 
Kuschelige Loops und Stulpen und Mützen


















zauberhafte Tags aus Holz, machen jedes Geschenk zu einer individuellen Botschaft









und last but not least habe ich neulich bei einer Fabrikräumung wunderschöne alte Kisten und Karteikästen ergattert. Für euch! :-)
(Shabby-) Glück gehabt !!











Das wars für heute, genießt den Feierabend!,

aus dem regnerischen KleineSe(e)ligkeitendorf  grüßt euch

                                 eure     Sabine

Kommentare:

  1. Da hast du aber tüchtig geschuftet, liebe Sabine! So viele Bücher entsorgt, sortiert und in der Hand gehabt. Du hast meine Hochachtung, echt. Ja das ist so ne Sache mit den Büchern, das kenne ich auch. Und ich gestehe, ich bin echt froh über die Erfindung der e-reader. So gerne ich echte Bücher in der Hand habe, daran rieche und sie fühlen mag. So froh bin ich über manchen Krimi, oder Roman, den ich anschließend nicht im Regal stehen habe, sondern auf der "Festplatte" des readers. Und nach wie vor gibt es Bücher die mag ich nur in Papierform haben. :)
    Deine herbstfarbenen Wollsachen habe ich schon an anderer Stelle bewundert. So schön!!

    Liebe Grüße sendet dir Christine

    AntwortenLöschen
  2. Mensch Sabine, Du warst fleißig. Aber das tut schon ein wenig weh, so viele Bücher auf einmal auszusortieren, oder?
    Ich mache das immer mit zwei drei Stück, dass ist es nicht so schlimm.
    Nun bin ich gespannt, was Du mit mit Deiner leeren Bibliothek so machst.
    Die Holzkisten sind klasse, sehen klasse aus.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Wow großer Schritt so viele Bücher "loszulassen" - das könnte ich nicht ;))) Bin gespannt, was Du nun mit dem vielen Platz machst ;) Wunderschöne Kisten hast Du da gefunden!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Wow großer Schritt so viele Bücher "loszulassen" - das könnte ich nicht ;))) Bin gespannt, was Du nun mit dem vielen Platz machst ;) Wunderschöne Kisten hast Du da gefunden!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Du warst also auch eine, die sich nicht trennen konnte von ihren Büchern? Ich auch ... Aber vor ein paar Jahren war ich radikal. Nun gibts nur noch Bücher in den Regalen, die ich noch nicht oder mehrmals gelesen habe. Und das sind immer noch genug ...
    Deine herbstfarbenen Mützen, Loops und Stulpen gefallen mir sehr, sie laden richtig zum Einkuscheln ein!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  6. Mich hat vor einem Jahr auch der Rappel gepackt und ich habe viele Bücher, die ich auch nur einmal gelesen habe, aussortiert und verschenkt. Trotzdem sind die Regale immer noch voll, wahrscheinlich sollte ich einen zweiten Durchgang machen, aber das fällt echt schwer.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  7. Wow, da warst du aber echt fleißig am ausmisten.
    Mit den vielen Regalen könntest du jetzt einen Laden aufmachen.
    Schöne Dinge sind dir wieder von der Stricknadel gehüpft und die Schildchen sind richtig klasse.
    Mit den Kistchen und Kästen hast du einen genialen Schnapp gemacht.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. MEI des san aber an haufa BIACHA gwesn,,,,,,

    friahga als kloans KINDAL hob i ah vuiiii glesn,,,

    ABER guat das ausgramt hosch,,,
    weil jetzt kannst gaaaaanz an haufa neiche kaffa,,,,,gggg

    mei und fleißig bist gwesn,....i kumm mit mein SCHAL
    seit drei WOCHA ah nit weita,,,,,bläääääär......

    hob no an feinen ABEND
    und DAAANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sabine,
    oh, da warst Du aber mehr als Fleißig! 36 Meter ist ganz schön viel und ich spreche aus Erfahrung. Ich habe auch Jahrelang meine Bücher gehortet und hab sie fast alle auch nur einmal durchgelesen. Nun habe ich nur noch ein ganz kleine Bücherregal mit ausgewählten Büchern von denen ich mich nicht trennen kann, weil ich sie immer mal wieder gerne lese. Alle anderen leihe ich mir in der Bücherei aus bzw. kaufe sie, lese sie und dann dürfen sie auch wieder gehen.
    LG und hab ein feines Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine,

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich habe mich gleich auch mal bei dir umgesehen und genau wie
    du lese ich auch für mein Leben gerne, aber das sammelt sich wirklich ganz schön was an. Ich bin gespannt,
    was in die Regale einziehen wird.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  11. Na da schau her! So eine Ausmistaktion habe ich im letzten .... äh... nee... im VORletzten Sommer gestartet. *grins*
    War echt befreiend. Wobei meine Regale nicht Billy hießen sondern Ivar. Und jetzt sind sie nur noch halb so hoch, damit ich bloß nicht auf die Idee komme, alles wieder zu füllen. ;-)
    Anschließend habe ich mir einen e-book-reader gekauft. Sehr praktisch, der hat die Regale gleich integriert, und das Ausräumen geht auch deutlich einfacher.

    Aufgeräumte Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen