Beliebte Posts

Samstag, 8. Oktober 2016

Wie ich meinen Ruf endgültig ruinierte :-) oder: Die mit dem Nachtschrank im Vorgarten...



Beim letzten Mal angekündigt, dürft ihr ihn heute tun: Den Blick in meinen neu gstalteten Vorgarten!


Durch meine leider sehr fortgeschrittene Arthrose im Knie ist es mir mittlerweile fast unmöglich, mich zum Unkraut hacken hinzuhocken oder gar zu knien...
Also musste eine pflegeleichte, aber trotzdem schöne und ausgefallene Idee her, möglichst mit Hinguckereffekt! ;-)
Wir haben die Beete erstmal "ausgehoben", d.h., zig Schubkarren voller Erde rausgefahren und dann mit einem Vlies abgedeckt und dick mit Mulch aufgefüllt. Da wächst in den nächsten Jahren erst mal kein Unkraut mehr! :-)


Und so sieht das Ganze nun fertig dekoriert aus:
Auf das Beet direkt am Hauseingang kam mein altes Fahrrad, stand viele Jahre hinter dem Haus aber da hats ja keiner gesehen! :-)



























Kann man wunderbar jahreszeitlich umdekorieren, für die Weihnachtszeit hab ich schon eine ganz wundervolle Idee!!:-)
Außerdem eine bepflanzte Zinkwanne und besagter alter Nachtschrank! "gg" 














Und der eine oder andere hier im Dorf, der vielleicht sowieso schon denkt: Die Frau mit dem Gerümpel im Garten!! sieht sich jetzt zu 100% in seiner Meinung bestätigt! (Is' mir aber egal!!) :-)


Der Alleskönner hat alle meine Schätze mit Eisenstangen, die er kilometertief in den Boden gejagt hat "gg" gegen unbefugtes "Entwenden" gesichert! (In Australien können sie jetzt ihre Hüte an diversen Eisenstangen aufhängen...)



In dem Teil des Vorgartens, der sich direkt vor dem Haus befindet, habe ich ein "Umgehungsstraßengegner-Cafe" eröffnet! "lol"








Dazu muss ich erklären: Wir wohnen direkt an der Bundesstraße und seit gut 33 Jahren (so lange wohne ich jetzt schon hier!) kämpfen wir für eine Umgehungsstraße.










Aber so lange es Umgehungsstraßengegner im eigenen Dorf gibt, (die allerdings kein Problem damit haben, selbst zum Bäcker, den man super zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen kann, mit dem Auto bei uns am Haus vorbei zu brettern... ) können wir darauf noch lange warten!
Ein bisschen nette Konfrontation darf da schon mal sein!










Und mein Ruf ist ja eh schon dahin, von wegen Nachtschrank im Vorgarten und so....


Ich wünsch euch einen "Krönchen-Sonntag" und schick euch liebe Grüße,

                            eure      Sabine





Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ich bin begeistert. Vor Deinem Vorgarten würde ich erstmal stehen bleiben, staunen, lachen und fröhlich weitergehen.
    Sieht klasse aus.
    Und ein Nachtschrank im Vorgarten hat nicht jeder.
    Ich bin gespannt, wann Dein Garten in die Zeitung kommt... grins.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine liebe Sabine,
    welch interessanter Vorgarten; auch ich würde hier auf jeden Fall erst mal stehen bleiben und schauen......, dann würde ich klingeln und frischen Kaffee und ein Stück Torte bestellen, die "gute" Luft genießen und zu guter letzt nach einem Bett rufen (Nachtkästchen steht ja schon da) Na, was meinst Du dazu, zwinker, zwinker....
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. HAAAAAAAAA DU BIST DER KNALLER
    i finds super,,,
    mei mir gfallt des volleeeee guat

    kumm klatsch ein,,,,freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    mal ein ganz besonderer Hingucker im Vorgarten. Ich finde es so toll, wie du alles dekoriert hast. Sicher bleiben ganz oft Leute stehen, schauen und staunen.
    Super schön!
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    mein Mund steht immer noch offen so sprachlos bin ich..lächel...genial, genial, genial!!! Ich habe und das ist jetzt keine Übertreibung noch nie eine so witzige, verspielte und charmante Dekoration in einem Vorgarten gesehen. Es ist perfekt!
    Vom bepflanzten Fahrrad bis zum Nachtschrank. Doch am aller, allerbesten gefällt mir ja dein gedeckter Tisch mit dem so kreativ gestalteten Protest der so einzigartig ist.
    Ich bin hellauf begeistert und überlege gerade was ich vor meiner Türe verrücktes anstellen könnte..lach..Plötzlich kommen einem die wildesten Ideen. Ich danke dir für so viel Inspiration.
    Wünsche dir noch einen fantastischen Tag
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    du bist einfach genial! Uns so was von kreativ! Der gedeckte Tisch gefällt mir super gut. Ich bin schon am überlegen, ob ich nicht einfach auch meine Gartentische mit einem Gedeck eindecke, dass sowieso niemand mehr benutzen möchte. So ein altes von Oma... Sag mal, weg ist dir noch nie was gekommen?

    Liebe Grüße von
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem weg gekommen habe ich mich auch gerade gefragt.

    Das gleiche Geschirr steht bei mir übrigens auch rum, zwar nicht im Garten, aber im Schrank ;-) Ich erbte es dazumal von Schwiegermutter, es war ihr "gutes Porzellan", das sollte ich in Ehren halten (und tue es, indem ich es nieeeee benutze. das hat gewisse Gründe...)

    Wäre es nicht so weit, käme ich auch gern mal auf einen (echten) Kaffee bei dir vorbei.

    Liebe Grüße aus dem elsieland

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine,
    man muss sich auch mal was trauen!!! Ich find´s sehr witzig und ein Hingucker noch dazu.
    Ausserdem - du weißt ja "ist der Ruf erst ruiniert...."

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich liebe Sabine, ist der Ruf erst ruiniert. Ich finde es klasse und mir gefällt es sehr gut. Mal nicht das was jeder hat und ein richtiger Hingucker.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine,
    wie klasse ist das denn? Ein richtig toller Hingucker.
    Am allerbesten gefällt mir dein Café. So eine geniale Idee!
    Ich wünsche dir viel Spaß dabei, die Leute zu beobachten, die mit großen Augen vor Eurem Vorgarten stehen bleiben.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  11. Und ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.
    Ich finde deinen Vorgarten richtig klasse. Es macht bestimmt riesigen Spaß, die Leute zu beobachten die bei euch vorbeikommen.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Ich schließe mich an und finde es klasse . Du hast ja schon geschrieben das Vieles mit Eisenstangen fixiert ist , aber was ist mit den schönen Kleinigkeiten ? Ich wohne zwar nicht gerade in Chikago , aber bei uns wäre das ratzfatz weg , da hätten sich gleich ein paar Langfinger drüber hergemacht . Daher halte ich meine Deko vor dem Haus immer etwas reduzierter - bis auf einen kleinen selbstgestapelten Tisch aus Granitplatten , den kriegt so schnell keiner weg . Habe mich sehr über Deinen Post gefreut und schicke Dir liebe Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  13. Schön gemacht, liebe Sabine. Viele Blogger haben doch einen wunderbaren, schönen, ...... Knall. Wir können uns gemeinsam daran freuen, dass wir ein wenig anders sind als die Masse.
    Wir wohnen zwar an keiner Bundesstrasse, sondern an einer Straße, die mitten durchs Dorf führt und somit auch Durchgangsstraße ist. Der Weg an unserem Haus ist auch Schulweg. Deshalb ist die Geschwindigkeit für Autos auf 30 km/h reduziert. Leider halten sich nicht viele daran. Ich glaube ich werde unsere Auffahrt auch mal ein wenig nach deinem Vorbild gestalten.
    Danke für deinen tollen Post. Ganz liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende sendet dir Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sabine,
    wow was für eine Umgestaltung. Also ich liebe das Nachtschränkchen im Vorgarten und das Fahrrad sowieso.
    Danke auch für deinen Kommentar bei mir. Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen