Beliebte Posts

Donnerstag, 29. November 2012

Herbstdessert und mehr

Vielen Dank, ihr Lieben, für alle netten Worte und Kommentare zum letzten Post! :-) Ich freu mich drüber! :-)
Und weil ich mehrfach gefragt wurde,  kommt hier erst einmal ein Cookierezept!

Knuspercookies (ca. 50 St.):

250 g Butter, 200 g Zucker (ich nehm weniger) und 1 Teel. Karamellsirup schaumig aufschlagen.
2 Eier einzeln unterheben, weitere 3 Minuten rühren. 280 g Mehl mit 1 Teel. Natron und 1 gestr. Teel. Salz vermischen und unter den Teig heben.  125 g Vollmichschokolade, 125 g Zartbitterschokolade und 100 g Haselnüsse (oder Mandeln) grob hacken, unter den Teig heben. 150 g Schokomüsli crunchy und 100 g kernige Haferflocken vermischen, ebenfalls unter den Teig geben. 
Alles gut verrühren. 
Mit zwei Teelöffelön kleine Häufchen aufs Blech setzen, etwas flach drücken. (Cookies laufen beim Backen noch auseinander!)
Bei 150 Grad ca. 10 bis 13 Minuten backen. 

Wie ihr merkt, also ein sehr gehaltvolles Rezept ;-) und nicht unbedingt etwas für Diättage! ;-)

Am Wochenende hatten wir Besuch und Sonntag Mittag gab es ein Herbstdessert! (Ist ja noch nicht so lange her, der Herbst! ;-)

Sehr sehr lecker!!!!!!!!

Ich habe ein paar Äpfel klein geschnitten






 














und dann je einen Becher Magerquark, Naturjoghurt, Sauerrahm und einen Becher süße Sahne (geschlagen) zusammen verrührt. Mit Vanillezucker süßen und eine Prise Zimt dazu geben.

 Anschließend ca. 200 g Chocolatecookies (gekauft oder selbst gebacken) grob zerkleinern. 






Diese 3 Dinge schichtet man nun abwechselnd in eine Schüssel:

Zuerst eine Schicht Äpfel, dann eine Schicht von der Quarkmasse und als letztes die Cookies. 




So oft wiederholen, bis nix mehr da ist, auf jeden Fall mit einer Schicht Cookies enden!

Dieses Dessert ist sehr leicht und gut bekömmlich

und wenn man in der Weihnachtszeit anstatt der Cookies einfach Spekulatius nimmt, wird aus dem Herbstdessert ratzfatz ein Adventsdessert!






Und jetzt könnte ich eigentlich auch mal was essen... :-)

Liebe Grüße bis zum nächsten Mal,
eure   Sabine














Kommentare:

  1. Danke, liebe Sabine! Das liest sich so lecker! Ich geh dann mal lieber ins Bett, sonst .... Aber ich habe eh kein Schokomüsli! Dein Herbstdessert probiere ich auch aus - nachdem ich die Cookies gebacken habe!

    liebe Grüße
    Finema

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    sowohl Deine Cookies wie auch das Dessert sehen einfach köstlich aus!!! Ich werde mir das Rezept sofort abspeichern!!! Vielen Dank für's Teilen!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Mhmmmmm.... lecker!!!!!!
    Könnte ich mir auch vorstellen, dass ich da nicht Nein sagen könnte.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  4. .....boah... köstlich.... zzt. liebe ich (wieder mal alles, was ein wenig Zimt enthält....)

    GGGGGGGGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  5. Knutsch! Lecker oh lecker!
    Danke, du Liebe, für die Mühe, das Rezept einzustellen.

    Ich mach das ganz sicher nach. :)
    <3elgrüße von Gisa

    AntwortenLöschen
  6. mmmh, klingt verführerisch köstlich!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen