Beliebte Posts

Freitag, 13. Januar 2017

4 für 2







Nein, nein, kein Schnäppchenangebot: Nimm vier, zahl zwei oder so....
Viel besser!


In der vergangenen Woche haben der Alleskönner und ich spontan 4 Tage Kurzurlaub zu zweit gemacht!










Wir waren hier in diesem wunderschönen alten Schloss, ich hab mich gleich in den Dienstbotenaufgang verliebt :-) und mir jedes Mal, wenn ich ihn benutzt habe vorgestellt, wie die Magd oder Küchenmamsell nach einem langen harten Tag spät Abends dort die Treppe hinaufgeschlichen ist, um ein paar Stunden Ruhe in ihrer Kammer zu haben, bevor es am nächsten Morgen weiter geht, Frühstück für die Herrschaft richten...






















Wunderschön, dieses Schloss!
Ich bin immer mal "stromern" gegangen!! ;-) 







Vier Tage erholen, ausruhen, lesen, spazieren gehen, schwimmen, Sauna, gemütlich frühstücken mit Blick aus dem Fenster, und Abends den leise fallenden Schnee bestaunen!

 






















Einen Tag haben wir in Leipzig verbracht, natürlich die legendäre Nikolai-Kirche besucht, in der man keine Fotos machen darf bzw. sie nicht im Internet veröffentlichen darf. Deswegen nur ein kleiner Ausschnitt...


Ein bisschen shoppen musste auch sein, gleich der erste Laden, den ich in Leipzig betrat, hatte ein wundervolles Angebot. Sieht fast aus wie bei mir zu Hause... "gg"




Nachmittags waren wir in einem hübschen Cafe, der Kuchen dort war so unglaublich lecker, dass es sich fast lohnen würde, allein deswegen noch einmal dorthin zu fahren!!!!!!




 Es gab so viel Schönes zu entdecken, wir haben jede Stunde genossen!! :-)





Ein zauberhafter Anblick erwartete uns,als wir am letzten Abend wieder ins Hotel kamen...
Leise fallender Schnee ist einfach ein Seelenwärmer...







Und mit diesen sanften und verzauberten Bildern wünsche ich euch eine Gute Nacht und ein schönes Wochenende,


                    eure      
                                  Sabine

Kommentare:

  1. Liebe Sabine, immer wieder Klasse, deine Bilder! Durch Leipzig bin ich im vergangenen August ein wenig geschlendert, auch an der Nikolaikirche vorbei. Ich hatte auf der Heimfahrt von Verwandten (mit dem Zug) extra ein wenig mehr Aufenthalt eingeplant.

    Nach meiner Ausbildung arbeitete ich kurzzeitig in Leipzig - von Januar 1980 bis August 1981. Ich ging ein paar Wochen lang sogar in die Junge Gemeinde der Nikolaikirche. Ich hatte kurz zuvor bei anderer Gelegenheit zwei junge Mädchen in meinem Alter kennengelernt, die mich dazu eingeladen hatten.

    Den Werdegang der einen habe ich noch lange verfolgt. Aber das ist eine ganz lange andere Geschichte... Heute lebt sie in Guatemala...

    Liebe Grüße von elsie

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich liebe Leipzig! So eine schöne, interessante Stadt! Da habt ihr es euch richtig nett gemacht in eurer Pause vom Alltag, sehr löblich.
    Aber ich liebe auch Dresden, Weimar, Erfurt, Eisenach... im Winter war ich außer in Weimar allerdings noch nie dort. Sollte ich vielleicht mal nachholen. Dieses Schloß sieht wirklich sehr einladend aus, vielleicht kann ich dann ja wenigstens so tun, als sei ich eine Prinzessin? *kicher*

    Liebe Grüße aus dem noch immer unverschneiten
    LandEi-Land

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    so kurze Auszeiten sind manchmal schöner als ein langer Urlaub.
    Und Leipzig ist so eine schöne Stadt, aber ich war erst einmal dort, leider.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine liebe Sabine,
    auch wir nehmen uns von Zeit eine kurze Auszeit für 4-5 Tage; bringt uns mehr als
    wochenlanger Urlaub....
    Leipzig ist wirklich eine Reise wert und Gott sei Dank ist es uns ja jetzt jeder
    Zeit möglich.
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Sabine, das hört sich doch ganz himmlisch an! Ich bin noch nie in Leipzig gewesen, aber deine Bilder machen neugierig. Auch die Sache mit dem Dienstboteneingang ;o) Manchmal tun nur ein paar Tage Tapetenwechsel so gut und machen den Kopf frei vom Alltag, nicht wahr?! Tolle Bilder, herrlicher Post. Herzlichst, Meisje

    AntwortenLöschen