Beliebte Posts

Freitag, 20. September 2013

Liebesbrief

... für meine Mama



Aufgrund einer Begegnung, die ich heute Morgen hatte, habe ich den ganz starken Wunsch verspürt, meiner Mama (wieder einmal) einen Liebesbrief zu schreiben.
Meine Mutter ist schon 82, wer weiß, wie lange ich sie noch haben darf!?!


Meine Mama ist einer der dankbarsten und zufriedensten Menschen, die ich kenne, verständnisvoll, niemals nachtragend und immer für mich/uns da, ohne sich je aufzudrängen oder ungebeten einzumischen. 


Mit großer Liebe und Hingabe für uns Kinder, ihre Enkelkinder und die beiden Urenkel , die sie inzwischen auch schon haben darf.
In Krisen wächst sie über sich selbst hinaus, so auch nach dem plötzlichen Tod meines Papas vor 8 Jahren. Was sie seither in diesen vergangenen 8 Jahren alles geleistet und sich ganz neu angeeignet hat, ist bewundernswert.
Das Einzige, womit sie sich nicht mehr anfreunden will, ist das ganze "Computerzeug". 
So weiß ich, dass sie das hier niemals lesen wird, aber ich sage es an dieser Stelle trotzdem: 
Ich hab dich sehr lieb, Mama, und bin dir für vieles in meinem Leben dankbar.


Ich habe gelernt, solche inneren Impulse wie den von heute Morgen am besten gleich in die Tat umzusetzen, weil ich nicht irgendwann möchte sagen müssen: Hätte ich doch...



















Und so ist heute dieser Liebesbrief auf die Reise gegangen, denn meine Mama wohnt leider 200 km von uns entfernt... und ein kleines Büchlein habe ich auch noch dazu gepackt.



In diesem Sinne grüße ich euch ganz herzlich und wünsche euch ein schönes Wochenende, an dem ihr euern Lieben vielleicht auch mal wieder sagt, warum ihr sie lieb habt!

                            Eure        Sabine

Ein ganz herzliches Willkommen sage ich noch meinen neuen Leserinnen! Ich freu mich, das ich bald die 100er-Marke erreicht habe! :-)


Kommentare:

  1. Hej Sabine,
    ein Post der mich sehr berührt hat!Du hast ganz recht, deinem Impuls nachzugeben!
    Meine Mutter ist schon seit 17 Jahren tot, mit 56 Jahren gestorben! Ich vermisse sie immer noch!
    Genieße auf jeden Fall diese Zeit!
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir sehr leid, liebe Maunela. Ich (((drück)) dich unbekannterweise einfach mal ganz herzlich!

      Löschen
  2. Hallo liebe Sabine,
    auch mich hat dein Post berührt.
    Ich freue mich für dich, dass du deine Mama noch hast und finde so einen Liebesbrief ganz toll von dir.
    Meine Mutter ist schon vor 16 Jahren gestorben und das war viel zu früh.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Tilla

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Sabine

    ein Post, der zu Herzen geht. Man spürt, wie sehr du deine Mama liebst...wunderschön.
    Meine Mutter wird im November 82...ich hoffe sehr, daß sie noch lange bei uns bleibt. Sie ist auch noch sehr fit für ihr Alter....und genau wie deine Mama....will sie mit dem ganzen Computerkram nichts zu tun haben *lächel*...

    Hab ein wunderschönes Wochenende, sei lieb gegrüßt
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du aber wirklich sehr rührend geschrieben - und wunderbar in die Tat umgesetzt.
    Deine Mama wird sich sicher sehr darüber freuen.

    Meine Eltern sind schon lange tot - Papa 30 Jahre, Mama 13 Jahre - und doch ist es, als stünden sie neben mir und ich höre immer noch den Klang ihre Stimmen.
    Ich freue mich, wenn ich sie bei Jesus wieder drücken darf ...

    Dir ganz liebe Grüße und ein gesegnetes Wochenende, liebe Sabine,
    wünsch dir deine Gisa.

    AntwortenLöschen
  5. SOOOOOO liab... mei i hob PIPI in de augala.... in letzter ZEIT denk i ma oft.. obwohl mei MAMA erscht 68 is,,, aber i bi jedej tag.. froh das i si no hob... hobs no fein HEIT::: UND A bussale AN die MAMA wenns sie des nachschte mol besuchst... Birgit....

    AntwortenLöschen
  6. ♥♥♥♥♥

    Ganz herzliche Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    da hast du so Recht. Solche Impulse sollte man direkt umsetzen. Meine Mum ist leider schon viele Jahre tot und hat keins meiner Kinder kennengelernt. Auch mein Papa starb schon als ich 16 war.
    Nun haben wir nur noch meine Schwiegermutter, die mir auch zu einer lieben Mutter geworden ist. Vom Wesen ähnlich, wie du deine Mutter beschreibst. Leider wird sie jetzt zunehmend dement und wir nehmen jetzt schon täglich ein bisschen Abschied von ihr, wie sie einmal war.
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine,

    Wie schon dass du eine Liebebriefe fur deine Mamma geschrieben hast.:) <3

    LG
    Bernadett

    AntwortenLöschen