Beliebte Posts

Donnerstag, 18. September 2014

Ich sammel Farben für den Winter oder: Lass mal die Arbeit Arbeit sein



Nachdem ich in den letzten Wochen kaum von der Nähmaschine weg gekommen bin wegen diverser Märkte, die bestückt werden wollten, hatte ich gestern eine übervolle To-do-Liste. Mittags wollte ich nur kurz raus, um schnell den Rasen zu mähen... :-)
























Aber als ich dann draußen war und die Sonne im Gesicht spürte und beim Rasen mähen meine Blumen betrachtete, dachte ich plötzlich an jenes Zitat: 

...Die Arbeit läuft nicht davon, während du einen Regenbogen betrachtest. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit der Arbeit fertig bist!


Übertragen für mich gestern hieß das:
 Lass drinnen die Arbeit Arbeit sein, genieße diese Sonnenstunden hier draußen, morgen soll es schon wieder anders sein, genieße noch einmal den Garten, die Blumen, die Farben... sammle dir Farben für den Winter (Frederic lässt grüßen...), der wieder lange genug dauern wird..




Und das habe ich getan. Habe ganz in Ruhe und intensiv jede noch blühende Pflanze betrachtet, genossen, die Farben, den Duft wahr genommen und mich dankbar gefreut! :-))


























Der Kerzenstrauch, ein Spätsommerblüher sieht auch im Abblühen noch wunderschön aus!




Und guckt euch doch mal die filigrane Blattzeichnung der Weigelie an: 
Ein hauchzarter rosafarbener Pinselstrich am Rand, die hellgrün verlaufende Färbung daneben und in der Mitte der dunkelgrüne Kern!





Wenn ich dann, wie Frederic, im Winter die Augen schließe, möchte ich mich an die zuckersüßen gestreiften Blüten des Gartenhibiscus erinnern...


Weil ich noch Heide im Stall stehen hatte, habe ich an der Haustür die verblühten Sommerblumen ersetzt.














Und ob man's glaubt oder nicht: Der Tag ging vorüber und es ist nichts passiert :-)), obwohl meine Arbeit drinnen liegen geblieben ist!
Also, geht doch!! :-))


























Entspannte und sehr liebe Grüße schickt euch

                                                                         eure      Sabine


Kommentare:

  1. Hallo Sabine,
    das hast du gut gemacht! Es ist so wichtig einfach mal den Augenblick zu geniessen.Das schafft Zufriedenheit!
    Du hast es aber auch so schön! Den kleinen Frederick mochte ich auch schon immer, schlaues Kerlchen.
    Liebe Grüsse,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sabine,
    recht hast: die letzten Sonnenstrahlen m u s s man einfach genießen und das "bißchen" Haushalt macht sich von allein....... Mit geht es so wie Dir, ich mag einfach nicht im Zimmer sein wenn es d'raußen noch sooooo schön ist.
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit. Deine Fotos fangen noch mal den Spätsommer ein.
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    Du hast so recht. Wir haben das gestern auch so gemacht, sogar noch gegrillt haben wir
    und konnten mit Feuer mit 21.00 h draußen sitzen. Muss man genießen, morgen solls schon
    wieder schlechter werden. Arbeit hätte ich drinnen auch genügend, aber die bleibt mir eh!
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Sabine, Du hast so recht! Ich überlege auch gerade hin und her, wie ich mehr Zeit für das was ich liebe, gewinnen kann. Ist aber nicht einfach, wenn man "angestellt" ist. :-(
    Genieß die Zeit und Deinen wunderschönen Garten, wann immer die Sonne scheint.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    dein Post hat mich gerade daran erinnert,was wirklich wichtig ist.
    Die letzten Wochen hadere ich mit mir, weil ich ab Monntag im Krankenhaus bin und ein neues Kniegelenk bekomme.
    Ich "hänge" meinem Mann in den Ohren, dass ich dann den Garten im Herbst nicht genießen kann etc .
    Und was mache ich heute ? Anstatt in den Garten zu gehen und noch ein bißchen Sonne zu tanken, putze ich die Fenster!!! TZZZZ
    Ich danke dir für`s "Wachrütteln" und wünsche dir ein schönes Wochenende
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, meine Liebe! Wollte dir nur schreiben, dass du 1. völlig recht hattest mit dem Arbeitliegenlassen und uns dabei mit wunderschöne Fotos aus deinem Zaubergarten beschenkt hast - und 2. dass ich dir auf meinem Blog eine ganz Seite gewidmet habe :-) Um es zu lesen musst du mich auf connyswerk.at besuchen. Tja darum kommst du jetzt nicht herum :-) Ganz liebe Grüße aus Niederösterreich.

    AntwortenLöschen
  7. Du hast ja so recht, wer weiß, wie lange es noch so schön ist und man den Garten genießen kann.
    Deine Bilder bringen Dich bestimmt gut gelaunt durch den Winter, sie sind so schön.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön Dein Garten ist, ein Traum!
    Lieben Gruß
    Taty

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    am liebsten habe ich die Heide. Die steht auch auf unserem Ministück Gartenland hier.
    Als junge Leute sind wir in dieser Jaheszeit durch den Wald gekrochen, auf zur Heidewiese und haben uns immer einen großen Strauß für Daheim gepflückt. Wie schön war das - müsste man mal wieder tun.
    Danke für den schönen Gartenspaziergang und den Hinweisen auf das, was man doch mal wieder näher begucken sollte.
    Auch wenn der Herbst vergeht, der Winter mit seinen Lieblichkeiten kommt, wird es wieder Frühling, Sommer und wieder Herbst werden. Diese Stetigkeit ist ein feiner Halt.

    Sei lieb gegrüßt von deiner Gisa (die jetzt ab zu DaWanda geht ...) :-)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine,

    ich habe auch solche Tage, wo ich mir denke, lass die Arbeit, Arbeit sein. Man muss sich manchmal echt zwingen, aber geht.

    Hab noch einen schönen Sonntag!

    LG Ilona

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Sabine,
    danke für deine lieben Kommentare auf unserm Blog!
    Als ich aus deinen Kommentaren heraus gelesen habe, das du Christin bist, hab ich mich besonderst gefreut, irgendwie war mir das bis dahin nicht bewusst. Danke für den Tip in einer Gemeinde nach zu fragen (wegen Schulbegleitung) ich hatte auch mal kurz daran gedacht, aber es dann wieder verworfen, weiß auch nicht warum, dachte wohl das kann man nicht machen, werde es jetzt aber noch einmal versuchen.
    Danke und eine wundervolle neue Woche wünscht Naemi mit Samea und Jalon

    AntwortenLöschen
  12. RECHT hast,,,
    man muas ah mol de SEELE baumeln lassen,,
    i hob mas ah gestern NACHMITTOG im GARTEN fein gmacht,,,
    an tollen GARTEN host do,,, und genau meine FARBEN,,,
    hob no an feinen TOG und DANKE für de liaben WORTE
    bei mir bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen