Beliebte Posts

Freitag, 12. September 2014

Memories in the garden

Ich mag es, wenn in einem Garten nicht "einfach nur Blumen wachsen", sondern wenn dieser Garten Geschichten erzählt.


In meinem Garten gibt es viele solcher "Geschichten".
Mögt ihr sie hören?
Da ist z. Bsp. diese Herbstanemone "Prinz Heinrich".







Sie erzählt die Geschichte von dem letzten Urlaub, den wir als komplette Familie zusammen verbracht haben und der einer der schönsten Urlaube war, die wir je gemacht haben. So harmonisch, ohne Streitereien, was bei vier Kindern im Alter zwischen vier und 16 Jahren absolut nicht selbstverständlich ist..., tolles Wetter,   traumhafte Umgebung, einfach rundum schön.






















Auf dem Weg zum Badesee sind wir in jenem Jahr immer an einem Bauerngarten vorbei gekommen, in denen diese Anemonen in unbeschreiblicher Fülle und Schönheit blühten. Schon am ersten Tag habe ich mich in diese Blüte verliebt... und nach dem Urlaub die Gartencenter unsicher gemacht, bis ich sie gefunden hatte!!! und als Erinnerung an diesen Urlaub und einen Lebensabschnitt, der damit zu Ende ging, (unser ältester Sohn wollte im Jahr darauf gerne das 1. Mal mit Freunden auf eine Freizeit fahren und nicht mehr mit uns als Familie) im Garten gepflanzt. Jedes Jahr freue ich mich an ihrer Schönheit und denke an diesen Urlaub zurück.







Die Rose "Gloria Dei" haben der Alleskönner und ich als erste Rose in unseren Garten gepflanzt als Zeichen unserer Liebe und Treue zueinander... 







Das heißt, eigentlich habe eher ich sie gepflanzt und dem Alleskönner die Bedeutung, die diese Rose für mich/uns hat, vorher mitgeteilt... :-)) Der Alleskönner ist jetzt nicht sooo der Romantiker, er würde eher in die Hände spucken und mir 100 Quadratmeter umgraben bevor er mir eine Rose pflanzen würde..."gg"


Der gelbe Islandmohn steht in meinem Garten (obwohl er gelb ist! ich meine wirklich G!E!L!B!!!!), weil er mich an den schönsten Geburtstag meines Lebens erinnert. 


Das war damals eine sehr schwere Zeit in meinem Leben, und dann ergab es sich, dass an meinem Geburtstag(den ich eigentlich gar nicht feiern wollte) viele viele Frauen anwesend waren, mit denen ich herzlich verbunden bin und die hatten vorher verabredet, dass sie mir "Memories for the garden" schenken würden. Jede brachte eine besondere Pflanze mit!
Der Phlox und die alten Gartengeräte erinnern mich an meinen Papa, der vor 9 Jahren gestorben ist. 


Als wir nach seinem Tod seinen Schrebergarten "übergabefähig" machen mussten, habe ich mir diesen Phlox in rosa und weiß ausgegraben und mitgenommen. Er blüht jetzt als liebevolle Erinnerung an meinen Papa.




Seine alten Gartengeräte dienen mir zur Deko!






















Die bepflanzten Wanderschuhe kennt ihr schon. 


Die gehören dem Alleskönner, er trug sie in dem Jahr, als wir uns im Urlaub kennen lernten.
Auch dieses Vogelhaus erinnert mich an den Alleskönner. Er baute es vor unzähligen Jahren im Werkunterricht in der Schule.







Die alte Kohlenschütte erzählt von meiner Mama. 


Als ich Kind war, gab es in unserer Wohnung noch in jedem Zimmer Kohleöfen. Meine Mama war diejenige, die vor dem Morgengrauen aufstand, die Öfen alle sauber machte, Kohlen aus dem Keller holte und alle Öfen anheizte, so dass es kuschelig warm war, bis wir Kinder aufstanden, um zur Schule zu gehen. 


Ich ziehe ganz tief meinen Hut vor der Generation meiner Eltern, deren Leben noch ungleich härter und mühevoller war als das unsere heute. 
Und als letztes diese Clematis.


Ihr wisst vielleicht noch, dass ich Clematis über alles liebe. Diese hier war die erste, die ich jemals gepflanzt habe und vor allem die allererste Planze überhaupt, die in unseren Garten eingezogen ist, nachdem wir ihn angelegt hatten, als unser ältester Sohn in unsere Familie kam. 


Manchmal streife ich durch den Garten und lasse meine Blumen erzählen und meine Gedanken wandern...





Habt ihr auch solche "Gartenmemories"? Ich würd mich freuen, wenn ihr sie erzählen würdet!
 

Liebe Grüße für heute schickt euch

                                                             eure     Sabine

Kommentare:

  1. "Memories for the garden"- Geburtstag - ja.... :-)

    Schön hast du's in deinem Garten.

    Ich hab zum Beispiel eine Stockrose in sehr dunklem Rot - fast schwarz in meinem Garten. Es war ein Geschenk meiner Schwiegermutter. Jede ihrer Töchter/Schwiegertöchter bekam zu gleicher Zeit eine, vor 8 Jahren. Nur in meinem Garten gefiel/gefällt es ihr und sie wächst und gedeiht. Von den anderen Pflanzen war bereits nach kurzer Zeit nichts mehr zu sehen. Diese Blume erinnert mich immer an eine besondere Zeit, denn vor fast zwei Jahren starb meine Schwiegermutter, zu der ich ein sehr gutes Verhältnis hatte.

    Liebe Grüße von Garten zu Garten aus dem elsieland

    AntwortenLöschen
  2. der garten der erinnerung... ich bin gerade am überlegen ob in meinem garten auch solche erinnerungen vorhanden sind, aber außer der pflanzen die wir hier mitbrachten, glaube ich, ist da nix mehr dazu gekommen... dafür ist das ganze haus und fast jeder schrank voll mit erinnerungen... ich kann mich so schwer von sachen trennen, weil ich schon oft die erfahrung gemacht habe, dass man wenn man die dinge aussortiert, kurz danach sie wiklich gut brauchen könnte ;) ....

    diese erinnerungen machen das leben schön!

    liebe grüße und noch ein schönes wochenende von aneta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,

    was für ein schöner Post von Dir. Es ist sehr schön bei Dir im Garten zu verweilen denn er hat wirklich viel zu erzählen.
    Ich finde es auch wunderschön, dass Du viele liebe Momente und Erinnerungen in pflanzlicher Form gestaltet hast.
    Dein Daddy wäre bestimmt begeistert, wenn er sehen würde, dass auch sein Phlox bei Dir in so herrlicher Blütenpracht wächst.
    Was mir gefallen hat ist, dass ich nun weiß wie die Annemone in meinem Garten heisst: Prinz Heinrich.
    Das wusste ich bis dato gar nicht, denn auch sie hat eine Geschichte zu erzählen.
    Sie ist einfach plötzlich da gewesen und weil ich anfangs mit den zarten Blättern nichts anfangen konnte, dachte ich mir, lass ich sie mal wachsen. Mal sehen was daraus wird.
    Sie dankt es mir in jedem Jahr mit zahlreichen Blüten und dabei benötigt sie keine besondere Pflege.
    In meinem Haus und im Garten habe ich auch zahlreiche Erinnerungen und ich finde es immer schön, dass diese Erinnerungen ein Teil von uns sind und nicht im Alltagsstress verloren gehen.

    Ich finde Deine Idee einfach wunderschön :0)

    Sei ganz lieb gegrüßt von mir

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  4. WOS für scheeeeene ans HERZAL gehende GSCHICHTALEN..
    mhhhh bei meine BLUMAL... muas i nachdenka:: ALSO
    DO GIBTS GLAB I LEI DE gschicht,,,, de hob i dooo im gartencenter GHOLT
    und de beim andern GARTENCENTER,,,,,gggg
    HOB no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Ich, als dein neuer Fan, bin begeistert von deinen Gartengeschichten. Aber nicht nur davon, sondern auch von deinen super tollen Ideen mit den alten Dingen, die du in deinen Zaubergarten eingebracht hast. Wunderschön. Ich glaub, da muss ich mir ein bisschen was abschauen ;-) Freu mich auf weitere Beiträge von dir! Liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine, sehr schöne Fotos, so schöne Motive zeigst du uns. Danke!

    DIe Kerzen rußen nur ganz selten, dann liegt es vielleicht doch am Zug, woher die Luft so kommt, oder ob der Docht nicht genau mittig ist.

    Hab einen schönen Tag !

    LG Rosine ♥

    AntwortenLöschen