Beliebte Posts

Freitag, 24. April 2015

Die (Streich)Sünden der Vergangenheit

Vor vielen Jahren, als frisch gebackene Ehefrau ging diese alte Blumenbank aus dem Besitz meiner Schwiegermutter in den meinigen über. :-)


Die Blumenbank war WEISS!!!!!! 
Weiß!, ich bitte euch!!! Welche junge Frau in den 80er Jahren wollte schon weiße Möbel haben?? 
Weiß!, das ging gar nicht!!!!!!!!!!!!!!
Da ich mich beim Einrichten unsrer Wohnung auch mit Farbenlehre befasst hatte, wusste ich, dass Nordzimmer und Räume ohne Fenster (Flure z.Bsp.) gelb und orange brauchen, um das fehlende Sonnenlicht zu ersetzen!
Da ich diese Blumenbank in unseren Flur stellen wollte (lang und schmal und ohne Fenster) war klar, welche Farben zum Einsatz kamen! :-)


Und weil ich schon damals sehr gründlich war, habe ich  natürlich Lackfarbe besorgt, damit evt. überlaufendes Wasser beim Blumen gießen am Holz keine Schäden anrichten würde...
Und dann munter drauf los gestrichen...


Nun ja, meine gelbe Phase war irgendwann vorüber :-)), die Farbe der Blumenbank bombenfest, egal wie viel Wasser ich daneben goss. "gg"
Ich hatte ja auch extra Lackfarbe genommen "gg"
Also wanderte die Bank erst einmal in den Schuppen, wo all die Dinge stehen, die ich "irgendwann" einmal streichen will...
Und dort stand sie. Und stand. Und stand.
Sie fiel mir ja öfter mal ins Auge, aber allein der Gedanke an die Zeit und den Kraftaufwand, den es bedeuten würde, die Lackfarbe von diesem Teil zu kratzen erstickte jegliche Überlegung, mich daran zu begeben, von vorneherein bereits im Keim.
Bis vorgestern.
Denn da passierten zwei Dinge. 
Ich stand vor einer Ecke bei uns im Hof, die rein optisch betrachtet bisher so was ähnliches wie der Supergau war. "gg"


Grübelnd und Pläne wälzend stand ich da, völlig unschlüssig, was mit dieser Ecke passieren könnte. 


Und dann fiel mein Blick auf - ja, genau, auf besagte Blumenbank.
Und plötzlich wusste ich: Das würde passen!!!
Also habe ich die Bank aus ihrem Verließ gezerrt ;-) und in einem Kraftakt sondergleichen begonnen, sie abzuschleifen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (eine Tüte LOB bitte!!!!!!) 






















und dann neu zu streichen.





Je mehr alte Farbe runter war, desto größer war meine Motivation, weiter zu machen.





Während heute dann die zweite und letzte Schicht Farbe auf der Bank trocknete, habe ich mich dran gemacht und die Wand, vor der die Bank stehen sollte, neu gestrichen. 






Und, tada!!!!!!!!!!!!!!!!!!!, Wand und Bank sind fertig!!!!!!!!!!!!









Fix ein bisschen Deko zusammen gesucht und jetzt finde ich sie wieder sooooo hübsch, dass sie mir eigentlich fast zu schade ist, um sie draußen stehen zu lassen! (Achtung, Bilderflut!! Nur weiter gucken, wenn ihr Zeit habt! ;-)
























Wenn ich noch mehr Platz im Haus hätte, würde ich sie rein holen, aber im Moment wüsste ich echt nicht, wohin damit, denn sie ist schon ziemlich groß!


Sie steht im Sichtbereich der Spielecke der Kleinen Wunder und den ganzen Nachmittag heute, während wir dort saßen, musste ich immer und immer wieder dorthin schauen und mich so freuen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!










Ich bin froh, dass ich mich dran begeben habe und auch ein bisschen stolz, weil sie so schön geworden ist und musste wieder an den Satz denken, den ich als Motto über meinen to-do-Listen stehen habe: 
Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen!

Ich wünsche euch ein himmelblaues Wochenende, wenn das Wetter gut bleibt, werde ich vor meiner Blumenbank sitzen. "gg" :-)



Liebe Grüße,           eure      Sabine

P.S.: Wohnzimmernachtrag: 

Durch den Teppich-Reinfall haben wir kurzentschlossen völlig umdisponiert: 
Es kommt gar kein Teppich mehr rein sondern ein anderer Boden. Dadurch verzögert sich die ganze Wohnzimmeraktion nun natürlich deutlich, aber besser jetzt richtig als sich hinterher ärgern! Ich werde euch auf dem Laufenden halten! :-)

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    die Blumenbank ist wunderschön. So eine tolle Form!, wie gut, dass du sie so lange verwahrt hast. Und dort vor der Wand kommt sie jetzt wieder zu Ehren, da hat sich die Mühe wirklich gelohnt.
    Vielen Dank auch noch für dein Päckchen mit der leckeren Schoki. Es ist alles heil angekommen!
    Ob unser Sofa nach dem Urlaub noch weiß ist, bin ich nicht so ganz sicher, unsere drei Großen bleiben ja zuhause. Sie haben Schule, bzw. Vorlesungen!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, du liebe Streicherin. Das Eissoftige gefällt mir gut.
    Ich kenne solche Aktionen - Ende der 80iger/Anfang der 90iger habe ich ein ganzes Zimmer voll solcher Möbel (Küchenbufett, Kommode, Nähtisch, Tabletts usw.usf.) WEISS gestrichen! Stand dann alles im Esszimmer vor schönen rauchblauen Wänden. Ich habe sage und schreibe - weil drunter dunkles Grün und Braun war - 7MAL gestrichen. Danach hatte ich eine regelrechte Vergiftung, ehrlich. Die Farben waren ja noch aus DDR-Zeiten ...

    Also kann ich deinen Arbeitsaufwand sehr gut einschätzen, du Fleißige.
    Aber es hat sich gelohnt, echt.

    Herzlichst, deine Gisa.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    da bekommst du mindestens zehn Tüten voll Lob!!! Superschön ist die Blumenbank geworden!!
    Genieß den Tag im Garten ( mit Blick auf deine tolle Blumenbank:),
    viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    sehr schön ist die Bank geworden, ganz viel Lob für Dich!!!
    Gelb geht ja gar nicht, grins. So ist sie richtig chic.
    Bei uns ist heute leider gar kein Wetter für draußen, es nieselt ununterbrochen, das mag ich gar nicht.
    Dir ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Sabine,
    da sieht man mal wieder dass es sich lohnt "alte Schätzchen" aufzuheben. Die Blumenbank wirkt dank Deiner "Streich-Orgie" wunderbar und Du hast sie ja auch gleich so richtig in Szene gesetzt. Gefällt mir sehr gut.
    Jetzt wünsche ich Dir noch ein schönes Wochenende; bei uns hat sich die Sonne leider heute verabschiedet.
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Ich schrieb dir anderweitig schon, aber nach dem ich hier gelesen habe, mit welchem Aufwand dieses wunderschöne Plätzchen entstanden ist. Lobe ich hier dein Tun noch einmal! So schön ist es geworden!!! Mit was schleifst du die Möbel immer ab? Mit einem Schleifgerät? Und wie machst du das mit den feinen Stäben und so?

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,

    vieleicht hatte das mit dem Teppich ja doch was Gutes ;))

    Ja ich muss oft lachen, wenn ich sehe wie alles überall wieder weiß wird, da denk ich dann immer an die Küche meiner Uroma, die sag genauso aus wie heute so manches Shabbyzimmer ;o)) Ich hätte damals auch keine Freude an sowas gehabt, meine Möbel in den 80igern in meiner Garconniere, waren damals dunkelbraun, Eiche rustikal, boah möchte ich heut auch nicht mehr haben....

    Ich wünsch dir viel Spaß beim Grübeln, Werkeln, Streichen ;O)) und einen wunderschönen Tag

    Ganz liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  8. So, jetzt habe ich es endlich mal geschafft zu schauen, wer da bei mir immer so lieb kommentiert :)) und lass gleich mal einen riesigen Sack LOB für deine Blumenbankaktion da ♥ gefält mir sehr gut! Allerdings glaube ich, dass deine eigene Freude daran dein ganz persönliches größtes Lob für deine Arbeit ist! Ich wünsche dir viele Sonnenstunden, damit du dein Glück immer wieder genießen kannst!
    Ganz lieben Gruß, Lilli

    AntwortenLöschen