Beliebte Posts

Donnerstag, 10. Juli 2014

Dem braven Kinde und Hochwasser im Garten






















Diese niedlichen alten Kleiderbügel gehören jetzt mir, sie wurden mir, ihr ahnt es schon,  wieder einmal einfach so ins Haus gebracht. 
Von einer alten Frau aus dem Dorf, die ihr Haus entrümpelt. :-)) Es ist ja schon von Vorteil, wenn man erst mal einen bestimmten Ruf weg hat... ;-))


Sie kamen mir wie gerufen, um das Sommerjäckchen, das ich fürs Kleine Wunder gestrickt habe, zu fotografieren. 



Mit weißer Spitzenkante, weils so schön frisch und sauber wirkt - außerdem gehört sich das für brave Kinder ja auch so. :-)) Und brave Kinder wie das Kleine Wunder machen sich ja auch niemals nie nicht dreckig, nein, die sitzen den ganzen Tag auf ihrem Stühlchen und lesen fromme Büchlein. :-)) 



(Meine Tochter wird spätestens an dieser Stelle ungläubig den Kopf schütteln und sich fragen, was ich  eingeworfen habe... :-)
Frisch und sauber, - davon kann in meinem Garten leider keine Rede mehr sein. :-( 
Wollt ihr mal sehen, wie Hochwasser im Sommer aussieht? 
Nee, eigentlich glaube ich nicht, dass ihr das sehen wollt. 














So was will man einfach nicht haben! :-(


Heute war es tagsüber ja trocken, aber nun regnet es schon wieder.
Ich hoffe auf bessere Zeiten.

Liebe Grüße 

                          eure        Sabine

Kommentare:

  1. Ach du Liebe,

    bei uns ist es auch so was von nass....wir wohnen aber am Berg!! Ich sag zu meinem Mann immer...Schatz, wenn wir absaufen, dann sind alle anderen schon lange weg ;o)) (Sarkasmus zum Abendbrot quasi)........
    Das "brave Kind" kann ich mir ja lebhaft vorstellen...ich habe hier auch zwei so brave Exemplare......*grins*
    Ich wünsche Dir und mir, dass auch für uns bald wieder die Sonne lacht...Hauptsache im Herzen scheint sie, dann ist alles gut ♥♥♥

    Deine Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Kleiderbügel, du da bekommen hast. Ist aber schön, das die Dame sie dir gebracht hat.
    Regen, Regen, Regen ich möchte auch wieder Sonne haben, der Herbst kommt noch früh genug, den so sieht es hier bei uns momentan aus.
    LG Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sabine,
    die Kleiderbügel sind ja richtig goldig; besonders Deine kleine Erklärung dazu. Da sieht man mal was so in "alten" Häusern/Kellern noch für Schätze liegen.
    Ich will mich ja nicht über den Regen beschweren, denn unser Garten hatte ihn bitte nötig. Wenn es dann allerdings so wie bei aussieht ist das nicht mehr "schön". Ich wünsche Dir auch die Sonne damit der Garten wieder Garten ist.
    Ganz ♥liche Grüße aus Aschaffenburg
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. OHHHHHH is des gemein,,, bei uns hots vor zwei jahr so ausgschaut,,,
    mei hoffentlich wird s bald bessa,,,,
    aber über den liaben KLEIDABÜGEL
    würd i mi ah gfrein,,,,
    hobs no fein,,,, BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Oh, dem braven Kinde.... ich hatte damals ein Kindergedeck (Tasse und Teller), das stand das auch drauf drauf. Huch...

    (Und mein Vater hatte einen Teller, auf dem war zu lesen: "Ich bin der Herr im Hause, das wäre gelacht, was meine Frau sagt, das wird gemacht!") ;-)

    Es war im vergangenen Jahr, da wurde unsere Parallelstraße, die unterhalb unseres Berges liegt, zu einem reißenden Fluss. Und bei jedem länger anhaltendem Regen wird uns bange. Nun sieht es schon seit 13 Monaten hier aus wie nach 'ner Sintflut... die entstandenen Schäden bestehen noch immer...

    Da der Wald bei uns schon lange nicht mehr das ist, was er mal war, nimmt er auch kaum noch Wasser auf, sondern lässt es wegfließen. Eigentlich sollte seine Aufgabe unter anderem auch sein, als Wasserspeicher zu fungieren.

    Hoffentlich sieht dein Garten bald wieder so toll aus wie gewohnt!

    Liebe Grüße sendet elsie

    AntwortenLöschen